die Jungs

Maurice

Hi, ich bin Maurice und der große Bruder von Vincent. Wir leben in den Niederlanden. Ich mag keinen Schnee, Regen, Hagel, Wind und Temperaturen unter 15 Grad Celsius (59 Grad Fahrenheit). Sie wollen immer spielen und gehen, wenn es kalt ist. (auf der Pflegefarm der Korenschof). Sobald ich meinen Mantel sehe, fange ich an zu winseln. Ich bin ein Mann und ich habe keine Angst, es zuzugeben, ich bin nur ein Wimmern. Jetzt, wo ich das gesagt habe, kann ich dir von den Dingen erzählen, die ich mag. Ich mag essen und trinken, ich kann die einer Meile sehen, und ich habe keine Angst, abzuheben und Ihr Essen zu ergreifen, ich esse auch fast jedes Essen. (Einfach für Mama). Wie mein Bruder liebe ich auch Milch und am liebsten direkt vom Landwirt. Ich mag auch Himbeeren und Brombeeren. Sie sind entzückend. Saiten und Schnüre spielen am liebsten, in der Zwischenzeit kann ich meine Feinmotorik üben (auch mit den Fingern spielen). Ich liebe es auch, auf deinem Schoß zu sitzen und die ganze Zeit zu kuscheln. Vielleicht Favorit Nummer 1, nur ein Witz. Essen an der Nummer 1 Position. Und ich ergreife alles in meiner Reichweite. Ich bin nicht gerade ein Fan von großen Tieren, aber ich mag Ari Nash, ein Labradoodle. Mein Lieblingssport ist Schwimmen und lange Bäder. Schlafen gehört auch zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.

Vincent

Hallo, mein Name ist Vincent. Ich lebe mit meiner Mutter, meinem Vater und meinem großen Bruder Maurice in Ootmarsum in den Niederlanden. Maurice ist auch ein CS-Junge. Während der Woche gehe ich auf eine Pflegefarm. „Schule“ und die Pflege für Tiere kombiniert. Ich liebe schwimmen und reiten und ich bin immer in Bewegung, erforsche, setze mich in Schwierigkeiten. Manchmal bin ich kein guter Esser, ich mag keine Pasta, aber ich liebe Kartoffeln, Fleisch und ich liebe Milch. Vor allem Milch direkt vom Landwirt. Ich bin sehr speziell in der Art, wie ich mein Essen esse und meine Milch trinke. Es muss in einer bestimmten Reihenfolge sein. Wenn Mama und Papa es nicht richtig machen, lass ich sie wissen, indem ich meine Lippen fest zusammenfüge. Ja, ich habe meinen Vater und meine Mutter gut trainiert. Wenn unser Begleiter anfängt Saxophon zu spielen, fange ich an zu singen und ich bin ziemlich gut darin ;-). Ich liebe auch das Schlagzeug und die Bassgitarre. Ja, ich kann mich auch rhythmisch zur Musik bewegen. Ich spiele auch gerne mit dem Ipad, normalerweise darauf. Noch kein Wasserschaden und das Ipad lebt noch. Außerdem bin ich immer fröhlich und immer gut gelaunt

Peyton

Mein Name ist Peyton McMahon, ich bin sechs Jahre alt und lebe mit meiner Mutter, meinem Vater und meiner Schwester in Cohutta, Georgia (etwa 25 Kilometer von Chattanooga Tennessee entfernt). Im Oktober 2016 wurde bei mir das Christianson-Syndrom diagnostiziert. Ich habe alle typischen Symptome, wie lebensbedrohliche Anfälle, unruhiges Gehen, Entwicklungsverzögerungen, glückliche Natur und ich bin nonverbal. Einige meiner Lieblingsdinge sind: Ich liebe es zu spielen und draußen zu sein, ich bin sehr fasziniert von Wasser, ich spiele gerne mit Rädern und ich liebe Musik, ich genieße es, nah bei Menschen zu sein und zu kuscheln das ist, wenn du mich fangen kannst! Ich bin ein sehr energischer Typ, immer unterwegs! Dieses Jahr habe ich mit dem Kindergarten angefangen und ich bin gerne in der Schule, meine Mutter ist die Schulkrankenschwester an meiner Schule, also kann sie mich den ganzen Tag lang überprüfen. Meine Eltern bauen gerade ein Peyton-freundliches Haus, in dem sie hoffen, eine kleine Farm mit Miniatureseln, Hühnern und hoffentlich einem Pferd / Hund (großer Däne) aufzustellen, mit dem ich spielen kann, ich freue mich wirklich darauf!

Wyatt

Mein Name ist Wyatt Brewster. Jeder nennt mich „WyWy“. Bei mir wurde kurz vor meinem 2. Geburtstag das Christianson-Syndrom diagnostiziert. Ich bin ein sehr wählerischer Esser, der nur Gerber’s Haferflocken und Erdnussbutter und Gelee Sandwiches und einige Snacks wie Goldfisch Cracker und Bananen isst. Ich bin sehr hyperaktiv und liebe es zu lachen! Mein Lieblingsort ist draußen, besonders wenn ich mit Wasser spielen oder eine 4-Rad-Fahrt mit meinem Vater machen kann! Ich habe eine jüngere Schwester, die sich normal entwickelt. Sie spielt die ganze Zeit mit mir und sie ist meine beste Freundin, bringt mir immer neue Dinge bei und treibt mich an zu lernen! Ich habe erst vor kurzem begonnen „mehr“ zu signieren und kann Geräusche machen, die auf „mehr“, „beißen“ und „schlecht“ hinweisen. „Meine Eltern sind sehr stolz auf mich! Ich kann gehen, Treppen steigen und Hügel erklimmen. Das ist eine große Verbesserung, weil ich nicht sitzen konnte, bis ich über ein Jahr alt war, ich bin ein sehr harter Therapeut und mache jeden Tag große Fortschritte. Für mich und meine Familie ist die Diagnose Christianson-Syndrom Eine großartige Möglichkeit, uns mit anderen zusammen zu bringen, die uns verstehen. Es ist für meine Leistung niemals ein Hindernis. Ohne unsere CSA-Familie hätten wir niemals die Unterstützung erhalten, die wir brauchen, um Veränderungen vorzunehmen und weiterzumachen Ziele erreichen, die ich bereits erreicht habe!

 

Ty

Hallo, ich bin Ty! Ich bin 16 Jahre alt und gehe zur Olathe East High School in Olathe KS, USA. Ich lebe mit meiner Mutter, Vater und jüngerem Bruder Ethan. In der Schule bin ich in einem Klassenzimmer mit 8 anderen Kindern. Ich habe viele verschiedene Therapien, zu denen ich gehe. Musik, Sprache, OT und PT. Ich arbeite sehr hart während der Therapie und in meiner Klasse. Mein liebster Teil meines Schultages ist es, in der Schule herumzulaufen, mit dem Fahrrad zu fahren und in den Orchesterunterricht zu gehen, um anderen Highschool-Kindern zuzuhören. Ich schaue mir zuhause gerne Barney-Filme an, esse, laufe zu meinem Grammie-Haus und renne im Hinterhof. Ich liebe meine CS-Familie und kann es kaum erwarten, wieder alle zu sehen !!